Lahti/Tallin

Jakob Hermühlen

Leider hat es gestern kurz vor Lathi unsere Dänischen Freunde erwischt. Auf dem gemeinsamen Weg nach Helsinki mussten wir wegen immer leuterer Geräusche aus dem Fahrwerk des T3 kurz anhalten.

Es folgte die Demontage des Rades, dann die des Radantriebes und schließlich die der Antriebswelle nach vorne. Leider ohne Erfolg.

T3 – nonsyncro

Also verbrachten wir die Nacht in Lahti statt in Helsinki. Heute morgen kam dann Hilfe von einem T3 Spezialisten. So, dass wir uns erstmal alleine auf den Weg nach Helsinki gemacht haben.Unterwegs haben wir noch bei ein paar Autoschlachtereien angehalten,

um nach einem Leerlaufregler für unser Auto zu fragen. Leider ohne Erfolg. Aber wer braucht schon den Leerlauf?!

Gerade verbrachten wir ein paar Stunden in der Innenstadt von Helsinki. Eine ziemlich wühlige Angelegenheit. Ein 4-stöckiges Shoppingcenter reiht sich an das nächste. Insgesamt ein Gefühl wie in einem riesigen Flughafen….

Nun stehen wir in Helsinki an der Fähre und warten auf die Überfahrt nach Tallin. Unser Ziel für heute Abend (Fahren statt Schrauben) ist Rudsilla, (östlich von Tallin). Die Rennleitung hat dort für heute Abend eine Party organisiert.