Finnland

Jakob Hermühlen

Nach unserem Besuch am Nordkapp gings es noch am selben Tag nach Finnland. Wir fuhren mal wieder in die Nacht, um ein paar Kilometer zu schaffen. Kurz hinter der finnische Grenze hatten wir im Nirgendwo nocheinmal sehr schönes Nordlicht.

Am nächsten Morgen (Sonntag) hatten wir dann die Chance  eine Runde mit einem Schneescooter zu drehen. Das ließen wir uns natürlich nicht nehmen und hatten ziemlichen Spaß im Schnee! Der Guide war etwas überrascht, als wir ihn fragten,  aber ließ und auch mit dem Snowboard eine Runde drehen.

Nun geht es straight durch Finnland. Richtung Helsinki. Es liegt flächendeckend Schnee, aber die Hauptstraßen sind gut befahrbar. Landschaftlich ist es hier weniger reizvoll als wir es in der letzten Woche gewohnt wahren – endlose Weiten, kaum Berge. Die vielen Seen sind unter der Schneedecke nur zu erahnen.

Die meisten Teams sind nun zu zweit oder dritt unterwegs, ein paar nach Russland, ein paar nach Süden. Wir haben uns am Nordkapp mit den T3-Dänen (Team 71) zusammen getan um gemeinsam durch Finnland zu heizen.